Lanzarote Aktuell



Für Webmaster

Papagayo-Strände auf Lanzarote

Im Süden von Lanzarote, in der Gemeinde Yaiza, etwas außerhalb des Ortes Playa Blanca, liegen die schönen Papagayo-Strände. Es sind mehrere Strände („Playa de Afe“, „Playa de Mujeres“, „Playa de las Coloradas“, „Playa Pozo“, „Playa de las Ahogaderas“, „Playa de la Cera“, „Playa de Papagayo“, „Playa Caleta del Congrio“ und „Playa de Puerto Muelas“) mit einer Länge von 100 bis 400 Metern. Sie gelten als die schönsten Strände von Lanzarote. Durch natürliche Lavafelsen sind die goldfarbenen Sandstrände voneinander getrennt. Einige einsame Badebuchten kann man nur bei Ebbe zu Fuß über die Felsen erreichen. Die hellen, feinen Sandstrände sind ideal zum Baden und Schnorcheln geeignet. Das Wasser ist kristallklar und sehr ruhig. FKK ist an diesen Strandabschnitten durchaus erlaubt, aber heute praktizieren es nur noch wenige.

Playa Papagayo
Playa Papagayo – die Papagayo-Strände sind traumhaft

Der größte Strand ist die „Playa de Mujeres“ mit einer Länge von 400 Metern. An normalen Wochentagen ist es noch verhältnismäßig leer, aber am Wochenende und vorallem im Sommer zur Haupturlaubszeit sind dort viele Menschen anzutreffen. Von allen Stränden bietet sich ein wunderschönen Ausblick auf die Nachbarinseln Fuerteventura und Los Lobos. Im Sommer findet man auf dem Campingplatz neben der „Playa de Puerto Muelas“ viele Einheimische, die dort ihren Urlaub mit Zelten, Wohnwagen oder Wohnmobilen verbringen.

papagayo-straende-von-oben
Die Papagayo Strände von oben

Die abgelegenen Playas de Papagayo kann man mit dem Auto, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Boot erreichen. Nicht weit von dem Fischerort Playa Blanca entfernt, erreicht man eine Schranke, die die Zufahrt über holprige Sandpisten zu den Stränden bildet. Die Einfahrt kostet 3,- Euro pro Auto und Tag, Parkplätze sind vorhanden. Allerdings gibt es einige Mietwagenfirmen, die diese Fahrt mit ihren Fahrzeugen verbieten. Da die Playas direkt im Naturschutzgebiet „Parque natural de Los Ajaches“ liegen, sind Wege mit großen Felsbrocken für die Autos abgegrenzt worden. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad gelangt man über zahlreiche kleinere Küstenwege zu den Stränden. Außerdem hat man die Möglichkeit im Hafen von Playa Blanca mit einem Boottaxi zu den Stränden zu gelangen und sich nachmittags wieder abholen zu lassen.